Kyaing Tong (Keng Tong)

Kyaing Tong (Keng Tong)
Kyaing Tong (Keng Tong)
WANDERN ZU DEN ETHNISCHEN DÖRFERN
Kyaing Tong ist die Hauptstadt des östlichen Shan-Staates und ist eine erfolgreiche Handelsstadt wegen der Nähe zur thailändischen Grenze. Es gibt noch etliche ursprünglichen Volksstämme, die um Kyaing Tong herum leben. Sie können zu den Ann-, Akah- und Palaung-Dörfern Tageswanderungen machen. Man kann ihre exotische Lebensweise), ihre Kultur (z.B. das Färben der Zähne) und Geisteranbetung beobachten.

VIEHMARKT
Die verschiendenen ethnischen Gruppen kommen aus der Umgebung zum Viehmarkt, der täglich am frühen Morgen in Kyaing Tong gehalten wird und verkaufen ihre landwirtschaftlichen Produkte und Handarbeiten. Vieh, besonders Büffel, werden hier gehandelt.

MONG LA (VORHERIGE ERLAUBNIS IST NOTWENDIG) UND TACHILEIK GRENZSTÄDTE
Mong La (Mengla) ist eine Grenzstadt zu China und kann von Kyaing Tong auf dem Landweg erreicht werden. Hunderte Chinesen kommen täglich in Tourbussen an. Mong La bietet Aktivitäten, die in China nicht erlaubt sind. Die ethnischen Wa, die mit der myanmarischen Armee Frieden geschlossen haben, kontrollieren die Gegend. Sie behaupten, daß es hier bald keinen Drogenanbau mehr geben wird. In den umliegenden Bergen gibt es große Orangen-, Tee- und Lycheeplantagen.

Tachileik ist eine Grenzstadt zu Nord-Thailand. Gäste, die Chiang Mai und Chiang Rai besuchen wollen können normalerweise in Tachileik nach Myanmar einreisen (VORHERIGE GENEHMIGUNG IST NOTWENDIG!). Auch Tagestrips nach Myanmar sind möglich, für diese wird kein Visum benötigt.
Tachileik selbst hat wenig zu bieten. Es gibt eine relativ gute Strasse nach Kyaing Tong.