Bago (pegu)

Bago (Pegu)
Bago (Pegu) ist 1.5 – 2 Stunden Fahrt nördlich von Yangon gelegen, eine Stadt mit vielen Pagoden und ein Stop an der Straße zum Goldenen Felsen / nach Mandalay. Es gibt viele kleine „Betriebe”, die Charoot herstellen (lokalen Zigarren von jungen Frauen in unglaublicher Geschwindigkeit gedreht), Bambuskörbe herstellen und Webereien. Einige Teile der Stadt werden regelmäßig während der Regenzeit spziell während der Vollmondtage überschwemmt. Dann werden die Straßen und Wege als Kanäle für Kanus benutzt. Wenn man eh eine Reise nach Bagan plant, ist ein Besuch in Bago kein muß.

SHWEMADAW PAGODE
Die Shwemadaw Pagode liegt auf einem kleinen Hügel, von dem man die ganze Stadt überschaut. Bei der Pagode im Mon Stil wurden unterschiedlichen Arten von Schirmen (umbrellas) verwendet. Die Freskoarbeiten unterscheiden sich ebenfalls von Pagoden im birmanischen Stil. Der obere Teil der Pagode wurde 1930 nach einem Erdbeben neu gebaut.

SHWETHALYAUNG LIEGENDER BUDDHA
Hier sehen Sie eine sehr große liegende Buddhastatue in einer offenen Halle. Auf Buddhas Fußsohle sind 108 Eigenschaften des Lord Buddha abgebildet. Unter den liegenden Buddhastatuen glauben Birmanen, dass diese Statue am lebendigsten wirkt.

MOEYUNGYI VOGELSCHUTZGEBIET
In Moeyungyi sind einheimische und auch Zugvögel zu sehen. Die kühle Jahreszeit (November bis Ende Januar) ist die beste Zeit um dieses Sumpfgebiet zu besuchen. Moeyungyi liegt ungefähr 30 Minuten nördlich von Bago nahe an der Straße nach Mandalay.
Es gibt dort am Seeufer eine einfache aber gemütliche Unterkunft. Nur wenige Touristen besuchen Moeyungyi.